2S LiPo Umrüstung der Taranis X9D plus

Taranis X9D Lipo Umrüstung

Die Taranis X9D und die Taranis X9D plus haben als Stromversorgung einen 6-Zellen NiMH Akku mit 2000mAh und 7,2 Volt. So wird der Sender ausgeliefert. Der Akku an sich ist soweit in Ordnung, doch das Laden des Akkus über den Sender dauert eine Ewigkeit. Wer ein ordendtliches LiPo-Ladegerät mit Balancer hat, kann daher die Taranis auf einen LiPo als Stromversorung umrüsten. Es können 2S und 3S LiPos verwendet werden. 12 Volt ist kein Problem, die Obergrenze ist 15 Volt. Ich empfehle dennoch einen 2S LiPo zu verwenden, da man mit der Taranis auch die FrSky Empfänger flashen kann und diese über den Sender dabei mit Strom versorgt werden. Die Empfänger vertragen keine 11,1 V (3S) und man müsste dann immer auf den Standard-Akku wechseln für das Flashen. „2S LiPo Umrüstung der Taranis X9D plus“ weiterlesen

FrSky X4R via SBUS am Naze32 Rev5

X4R-SB SBUS Trick Naze32 Rev5

An den Flightcontroller Naze32 in der Revision 5 ist es ohne einen Trick nicht möglich den FrSky X4R-SB Empfänger via SBUS anzuschließen. Der X4R-SB gibt über den normalen SBUS Port ein invertiertes Signal aus, welches das Naze32 Rev5 nicht verarbeiten kann.

Es gibt zwei Möglichkeiten dieses zu lösen. Man besorgt (baut) sich ein SBUS Inverter-Kabel oder man greift das nicht invertierte SBUS Signal direkt auf der Platine des X4R-SB ab. Wer mit einem Lötkolben umgehen kann, sollte die zweite Variante wählen. Sie ist platzsparender und ist in wenigen Minuten erledigt. „FrSky X4R via SBUS am Naze32 Rev5“ weiterlesen

remzibi OSD am Blade 350 QX

remzibiOSD am Blade 350QX

Der Blade 350 QX sendet von Haus aus keine Telemetriedaten an eine Bodenstation oder vergleichbare Systeme. Obwohl er im Prinzip alle relavanten Daten vorhalten könnten. Mit GPS, Barometer, Kompass und Volt-Sensor ist alles vorhanden, doch es fehlt ein Sender um die Daten an einem Empfänger zu übermitteln. Auch ist es von Horizon Hobby nicht angedacht, solche Daten vom Blade 350 QX über eine Schnittstelle abzugreifen. „remzibi OSD am Blade 350 QX“ weiterlesen

Landebeine für den Blade 200 QX

Rakonheli Landegestell Blade 200 QX

Als ich den Blade 200QX Umbau auf den Rakonheli Rahmen gemacht habe, hatte ich entschieden kein Landegestell zu montieren. Das optisch filigrane Gestell hat mir nicht gefallen.

Bei meinen jüngsten Flugübungen im roten Modus (Agility) habe ich ein paar Crashs hingelegt. Dem Rakonheli Frame ist nie was passiert. Lediglich die FPV Kamerahalterung hat sich verbogen. Auch ein Akkus war etwas lädiert.  Ursache ist der fehlende Bodenabstand. „Landebeine für den Blade 200 QX“ weiterlesen

Blade 200 QX Umbau auf Rakonheli CFK Tuning Rahmen

Rakonheli Frame Blade 200 QX

Nach dem unfreiwilligen Crash des Blade 200 QX war der originale transluzente Rahmen ein Totalschaden. Also ein guter Zeitpunkt um den Blade 200 QX einen neuen schicken Rahmen aus CFK (carbonfaserverstärkter Kunststoff) zu packen.

Meine Wahl ist auf das Rakonheli CNC Advanced Upgrade Kit (02) gefallen. Es ist optimiert für die Aufnahme aller Blade 200 QX Standardkomponenten. Bestellt habe ich den Rakonheli Tuning CFK Rahmen bei litronics. Der Rakonheli Rahmen besteht aus CFK, Aluminium, Stahl und Delrin (hochstabiler technischer Kunststoff) Bauteilen. Die Aluminium-Bauteile gibt es in verschiedenen Farben. So kann man sich seinen Kopter nach den farblichen Vorstellungen bauen. Zusätzlich zu dem Rahmen habe ich mir noch Motor Muttern und Propeller Muttern in gleicher Farbe bestellt. Ich habe mich für die Farbe grün entschieden. „Blade 200 QX Umbau auf Rakonheli CFK Tuning Rahmen“ weiterlesen