Ein Buzzer für die Naze32

FPV Fliegen auf der Wiese bedeutet oft auch die Suche nach dem FPV-Racer in hohem Gras. Je nach Areal kann dies eine Weile dauern bis man den Kopter findet, wenn man ihn überhaupt findet. Mit einem Beeper kann die Suche verkürzt werden. Per Schalter an der Fernsteuerung kann man diesen im Bedarfsfall An- und Ausschalten. Zudem kann der Beeper auch Status-Signale des Naze32 Flightcontrollers und bei erreichen einer definierten Lipo-Spannung Alarm geben.

Für unter einem Euro Materialwert kann man sich ein Buzzer für die Naze32 selbst bauen. Alles was man dazu braucht ist:

Der Buzzer hat einen +5V und Ground Pin. An diese Pins lötet man ein je Kabel an und verbindet diese mit den dafür vorgesehenen Anschlüssen am Naze32 Flightcontroller. Man kann diese direkt anlöten oder nutzt dafür Steckverbindungen. Der Vorteil von Steckverbindungen ist, dass man den Buzzer auch abziehen kann, denn gerade bei Einstellarbeiten am Naze32 über Cleanflight / Betaflight kann das Status-Gepiepse schon sehr nervig sein.

2 Antworten auf „Ein Buzzer für die Naze32“

    1. Nein, der CC3D hat keinen Anschluss für einen Buzzer. Hier muss man mit einer anderen Lösung arbeiten. Z.B. einen Buzzer (mit Elektronik) den man zwischen Regler und FC anschließt. Allerdings kann man diesen nicht direkt schalten, aber dafür piept er dann wenn er eine gewisse Zeit kein Signal bekommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.