Umbau Blade 350 QX auf höheres Landegestell

Wenn man unter den Quadkopter Blade 350 QX eine GoPro HERO3 mit dem wasserdichten Gehäuse montiert, bleibt nur ganz wenig Platz zwischen dem Boden und der Kamera. Um zu vermeiden, dass die teure Actionkamera bei einer Landung auf einem Acker, der Wiese oder einer Pfütze nicht beschädigt wird, muss mehr Bodenfreiheit her. Erst wollte ich das Standard-Kufengestell des Blade 350 QX mit Styropor oder etwas Balsaholz erhöhen, doch optisch ist das nicht wirklich schön. Im Fachhandel gibt es für den Blade 350 QX ein größeres Landegestell für 15 Euro zu beziehen. Mit dem größeren Landegestell gewinnt man 5cm mehr an Bodenfreiheit.

Kompassplatine vorsichtig demontieren

Im Landegestell des Blade 350 QX ist die Kompassplatine montiert. Sie ist hinter einer Blende im rechten Landegestell mit zwei ganz kleinen und auch sehr weichen Schrauben untergebracht. Die Schrauben sind sehr vorsichtig herauszudrehen. Gleiches gilt auch später beim Einbau in das neue Landegestell, hier nicht zu fest drehen, da sich sonst die Schrauben verformen oder die Schraubenaufnehmer kaputt gehen können.

Der Kabelstrang von der Kompassplatine zur Hauptplatine im Kopter ist lang genug und reicht auch für das große Landegestell. Bei dem Einbau des Kabels in die Kabelführung des neuen Landegestells muss man sehr vorsichtig sein. Es geht sehr schwer rein. Hier bitte nicht mit einem Schraubendreher oder scharfkantigem spitzen Gegenstand das Kabel in die Führung eindrücken. Man beschädigt sonst das schnell eines der vier Kabel.

Eine Antwort auf „Umbau Blade 350 QX auf höheres Landegestell“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.