Nighthawk 250 geht in den Ruhestand

Irgendwann kommt der Tag, wo man einen FPV-Racer einmottet oder demontiert. Bei meinem allersten Racer, dem Nighthawk 250 ist es jetzt so weit. Technisch ist er noch TOP in Schuss, auch wenn er schon manche heftige Crashs hat einstecken dürfen. Doch mit der Leistung und Performance meiner neueren FPV-Racer kommt er nicht mehr mit.

Den Nighthawk 250 im Transportkoffer zu lagern und ihn nicht mehr fliegen macht kein Sinn. Daher habe ich mich entschieden den Racer in seine Einzelteile zu zerlegen. Der mittlerweile verbaute Naze32 Rev.6 Flightcontroller wird in einem neuen Racer ein Platz finden. Ebenso das micro minimOSD, der Videotransmitter und FrSky X4R-SB Empfänger. Die Brushlessmotoren und die Rahmenteile bleiben als Ersatzteile für meinen anderen Nighthawk 250 FPV Racer im Teilelager. Die vier 12A ESC werde ich verkaufen, sicherlich kann die jemand brauchen.

Good bye Nighthawk 250, danke für eine gute Zeit und den Einstieg ins FPV-Racing.

2 Antworten auf „Nighthawk 250 geht in den Ruhestand“

  1. Hallo Matthias,

    schade, dass der Nighthawk ausgedient hat. Ich baue gerade einen im Rahmen eines Schülerprojekts. An dieser Stelle vielen Dank für die super Anleitungen für den Nighthawk.
    Eine Frage habe ich noch: Meine Motoren starten mit (geschätzt) 60% power, wenn ich den Gashebel jedoch nur ganz leicht zuschalte. Zwischen 0,1-50% Gas passiert bleibt der output konstant, danach wieder linear). Das Live Testing geht ohne Probleme und alle Motoren laufen ruhig im Neutralpunkt. Im LibrePilot steht die Throttle Curve auf linear. Habe bereits dort rumprobiert. CC3D ist aktualisiert. Habe ESC´s gemäß dem Wizard calibriert. Fernsteuerung ist eine FS-T6 mit receiver FS-R6B.
    Hast du eine Idee, wie ich den Motorenoutput linear einstellen kann ohne Sprung bei wenig Gas?

    Vielen Dank.
    Liebe Grüße
    Thorsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.